Köttling 30 . 48301 Nottuln kontakt@rv-darup-nottuln.de 0174/6109408

Sommerfest

Am kommenden Wochenende (10-11.06.2017) findet unser Sommerfest statt.

Hier geht’s zu den weiteren Infos!

Gina Austrup auf WBO-Turnier in Coesfeld sehr erfolgreich..

Gina Austrup und ihr Pony Adrejo konnten sich beim WBO-Turnier des Reitvereins Coesfeld-Lette mehrfach platzieren.

Hier geht es zu den Turnierergebnissen..

Erfolgreiche Lokalmatadore

Reiterinnen des Daruper Reitvereins in Lembeck und Heiden erfolgreich.

Hier geht es zu den Ergebnissen…

Generalversammlung 2017

Verabschiedung nach über 20 Jahren Vorstandsarbeit beim ZRFV Darup

Wie viele Jahre es ganz genau sind weiß sie selber nicht, aber über zwei Jahrzehnte sind es definitiv. Heike Minnebusch hat wahrscheinlich irgendwann aufgehört zu zählen. In diesen Jahren hat sie viele Entwicklungen im Verein miterlebt und kennt die Struktur „ihres“ Vereins so gut wie wenige andere. Zuletzt besetzte Minnebusch den Posten der 2. Vorsitzenden, hatte sich aber dafür entschieden 2017 nicht mehr zur Wahl zu stehen. Unter Applaus aller Anwesenden im Saal der Gaststätte Egbering überreichte der 1. Vorsitzende Ludger Wilde ihr ein kleines Abschiedgeschenk. Und doch ist klar: ein Abschied auf nimmer Wiedersehen ist es nicht. Heike Minnebusch wird dem neuen Vorstand des Vereins weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen. Dies gilt wohl insbesondere für ihre Nachfolgerin. Sarah Lesting wurde einstimmig von allen Mitgliedern der Generalversammlung zur neuen 2. Vorsitzenden gewählt. Ebenfalls einstimmig gewählt wurde Thomas Graes, der nun das Amt des Beisitzers vom ausscheidenden Berthold Wilde übernimmt. Beisitzer Norbert Wilde stellte sich zur Wiederwahl und bekam mit einem einstimmigen Ergebnis das Vertrauen der Versammlung für weitere 3 Jahre ausgesprochen. Den Job der zweiten Kassenprüferin übernimmt für die nächsten zwei Jahre Christel Katerkamp.

Nachdem die Neuwahlen zügig und einstimmig abgehandelt worden waren, kam es beim Vortragen verschiedener Wünsche und Anregungen zur allgemeinen Diskussion im Saal. Aufgrund geringer Teilnahme beim alljährlichen Frühjahrsspringen steht die Überlegung an diese vereinsinterne Veranstaltung neu zu überdenken. Es kamen Vorschläge wie Großelternnachmittag, Dressurkür oder Stafettenspringen aus der Runde der Mitgliederversammlung. Das Frühjahrsspringen solle schließlich die Jugend im Verein ansprechen. Doch bei genauer Betrachtung der Ponyabteilung erkennt man das Problem: die seit Jahren stetig geringe Zahl der Ponyreiter. Doch woran liegt das? Heike Minnebusch kennt die Antwort: „Wir können nicht jedem Kind, das in unserem Verein reiten lernen möchte mit einem Vereinspony entgegenlaufen. Das kann so ein kleiner Verein wie der unsrige nicht leisten. Eigentlich war das schon immer so. Wer hier bei uns reiten lernen wollte musste sich ein Pony mitbringen. Nur es gab Zeiten, da hatte jeder Bauer im Umkreis der Reithalle noch ein Pony im Stall stehen, das man sich für diese Zwecke ausleihen konnte.“ Alle Anwesenden lauschen ihren Worten und wissen, dass sie Recht hat. „Wir sollten uns auf unsere Stärken konzentrieren.“ schließt Minnebusch ab. Aus der Versammlung kommt die Idee mehr vereinsinterne Veranstaltungen zu organisieren, die alle Kinder des Vereins ansprechen. Bisher würde man die Kinder der Ponyabteilung und die Kinder der Voltigierabteilung wenig zusammenbringen. Schnell erklären sich zwei, drei Anwesende bereit eine gemeinsame Fahrt zur Equitana und ein Sommerferienlager für alle Kinder zu organsieren. Und es wird klar, was die Stärken des Daruper Reitvereins sind: großes Engagement Einzelner, das Andere mitreißt.